Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
Sonntag, 26. März 2017
   
Veranstaltungen Tipps
minimieren
Lesung

Doris Knecht - Alles über Beziehungen  

Von einem, der auszog, die Frauen zu lieben: Doris Knechts lustvollbissiger Roman über die Liebe in unserer Zeit Viktor ist ein Mann mit durchschnittlichen Problemen: Er wird demnächst fünfzig, er hat hohen Blutdruck, fünf Kinder, zwei Exfrauen und eine Lebensgefährtin, die nicht immer so glücklich wie er selbst damit ist, dass er gerade Festival-Intendant wurde. Und er hat eine heimliche Leidenschaft: noch mehr Frauen. Viktor fühlt sich interessant und wie scharf gestellt durch die Frauen, mit denen er Sex hat: Josi und Helen, Anja, Camille, Lisbeth und noch ein paar andere. Die Frauen wiederum haben ihre eigenen Geschichten und entsprechende Gründe, warum sie sich mit einem wie Viktor einlassen – oder auch nicht mehr. Magda, seine Lebenspartnerin, die endlich geheiratet werden will, ahnt davon nichts, und so schwebt über allem eine große Bedrohung: dass Viktor auffliegt und all seine schönen Rechtfertigungen und feinen Begrifflichkeiten von Treue, Komplizenschaft und Loyalität gleich mit. Denn: Was ist das, Treue?  Ist jedes Fremdgehen auch ein Betrug? Und: Existiert etwas Derartiges wie eine perfekte, glückliche, ehrliche Beziehung überhaupt?

Spielboden Dornbirn
28. März 2017
20.00 Uhr
Eintritt: 7,00 VKK / 9,00 Abendkasse

minimieren
Konzert

5 / 8erln in Ehr’n
Wiener Soul

Spätestens seit ihrem 5. Album «YES WE DOES» kennt sie in Österreich jeder. Musikalisch haben sie ihr eigenes Genre erfunden, den Wiener Soul, der in einer musikalischen Unschärferelation zwischen Wiener Lied, Jazz, Blues und Soul oszilliert. Ihre Texte sind politisch, manchmal sarkastisch und doch möchte man dazu beglückt durchs Wohnzimmer hüpfen. In kürzester Zeit sind sie zur Instanz geworden und halten sich selbst, der Welt und vor allem dem Land, in dem sie zu Hause sind, den Spiegel vor – aber eben einen Spiegel, vor dem man so gern tanzt.
 

TAK - Theater Liechtenstein, Schaan
Freitag,  31. März 2017
20.09 Uhr
Eintritt: CHF 30,00 / 15,00

minimieren
Leseland Vorarlberg auf der Schau! in den Hallen 4-5

Leseland Vorarlberg - 500 m² Wohnzimmeratmosphäre

Auf der kommenden SCHAU! in Dornbirn (6.-9.April 2017) ist das Leseland Vorarlberg groß vertreten. In der Halle 4/5 dreht sich alles ums Buch!

Auf ca. 500 m² kann man in einer Bibliothek sitzen und schmökern, sich in der Buchhandlung mit den aktuellen Neuerscheinungen eindecken oder im Bistro vor der Bühne Platz nehmen um Autorenlesungen, Vorträge und Diskussionen zu hören.

Im Leseland Vorarlberg auf der SCHAU! vom 6.‐9. April 2017 in Dornbirn stellen die Bibliotheken Vorarlberg nicht nur ihre tägliche Arbeit und innovative Projekte vor, die Buchhandlung „Das Buch“ bietet zudem rund 3000 Bücher zum Verkauf an – Topseller und Neuerscheinungen aus dem Belletristikbereich, Kinder‐ und Jugendliteratur und auch Sachbücher werden präsentiert.

PROGRAMM

Donnerstag, 6. April 2017
11:00 Uhr: Christiane Weis „Ausstieg aus dem Hamsterrad“
13:00 Uhr: Kira Grünberg „Mein Sprung in ein neues Leben“
15:00 Uhr: Vera Russwurm „Der Ameisenhaufen“
16:30 Uhr: Hannes Androsch „Niemals aufgeben“

Freitag, 7. April 2017
11:00 Uhr: Claus Reitan „Die neuen Völkerwanderungen“
13:00 Uhr: Literatur Vorarlberg „Art Café“ mit Klaus Sorgo, Christine Hartmann, Wolfgang Mörth, Laura Nußbaumer, Anna Benzer und  Erika Kronabitter.
15:00 Uhr: Alfred Komarek „Alt, aber Polt“
16:30 Uhr: Reinhard Haller „Nie mehr süchtig sein“

Samstag, 8. April 2017
11:00 Uhr: Literatur Vorarlberg „Matinée“ mit Birgit Rietzler und Ulrich Gabriel
13:00 Uhr: Herbert Geringer "Garten im Ländle"
15:00 Uhr: Irmgard Kramer „Pfeffer, Minze und…“
16:30 Uhr: Iny Lorentz „Die Wanderapothekerin“

Sonntag, 9. April 2017 
11:00 Uhr: Herbert Renz-Polster „Born to be wild – was Kinder brauchen“
13:00 Uhr: Eva Fischer „Foodtastic“
15:00 Uhr: Wolfram Secco „Circus Domani“

minimieren
Figurentheater Neumond

Albin und Lila - oder Können Schweine Hühner lieben?
Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Rafik Schami

Das Schwein Albin ist unglücklich. Denn alles an Albin ist weiß - Rüssel, Schwarte und Ringelschwänzchen. Kein Schwein will mit ihm spielen. Doch dann trifft er Lila, ein Huhn, das keine Eier mehr legen kann. Die beiden Außenseiter freunden sich an, und dann bedroht der fiese Fuchs den Bauernhof… Die Geschichte wird von Bauer "Fredi" in packender Weise erzählt: nicht weniger als vier ausgewachsene Schweine und vier Hühner im besten Legealter bevölkern seine Bühne, die er aus Überbleibseln seines Hofes zusammengebaut hat. Taucht ein in die
Welt des Mähdreschers und der Güllegruben, des
Kartoffelroders und der Rübenmäuse, und erntet die Antwort auf die Frage: können Schweine Hühner lieben?

Für Kinder ab 4 Jahren

Kammgarn Hard
Sonntag, 09. April 2017
15.00 Uhr
Eintritt: EUR 6,00

 

minimieren
Kindermitmachkonzert

Ulrich Gabriel & Rolf Aberer: Gauls kleine Frühlingsreiter

Wir reiten in den Frühling. Ein Kinderliederprogramm mit
farbigen Papierhüten à la „Robin Hood“. Gaul und Nagobert finden im Gartenhaus allerlei Geräte, die zusammen ein überraschendes Liedertheater ergeben. Der Kuckuck ruft, der Maikäfer fliegt herein, ein Affe namens monkey erscheint, die Schnecke Sausebraus liebt die Sonnenstrahlen, alle Vöglein sind schon da und Tante Andante kommt mit Onkel Bellini.

Mitmachkonzert für Kinder ab 4 Jahren

Spielboden Dornbirn
Sonntag, 15. April 2017
15.00 Uhr
Eintritt: 7,00 / 6,00 ermäßigt mit Vorarlb. Familienpass

 

minimieren
Konzert

Der Nino aus Wien

„Der Nino aus Wien“ hat bisher acht Alben aufgenommen, in der Regel tritt er mit seiner vierköpfigen Band auf (mit Raphael Sas voc/guit/piano, pauT bass/voc, David Wukitsvits drum/voc), oft auch mit Partnern wie Ernst Molden oder Sir Tralala. Mit Natalie Ofenböck betreibt er auch das Band-Projekt „Krixi, Kraxi und die Kroxn“. Mit dem Amadeus hat es zwar wieder nicht geklappt, dafür ist er nun aber mit acht Nominierungen ohne Sieg der alleinige Rekordhalter für nominiert gewesen sein ohne je gewonnen zu haben; auch nicht schlecht!

Saumarkt Feldkirch
Freitag, 05. Mai 2017
20.15 Uhr
Eintritt: EUR 19,00

 

 

minimieren
Lesung und Gespräch

Monika Helfer und Michael Köhlmeier
Der Mensch ist verschieden - Dreiunddreißig Charaktere

 

Sind Sie der Erfolgsverwöhnte oder mehr der Versagende?
Die Schweigerin oder doch eher die Auseinandersetzerin? Der Immerzu-Dankbare, der Nimmersatte oder gar die Feinste von den Feinen? Monika Helfer und Michael Köhlmeier stellen uns einen bunten Reigen an menschlichen Charaktertypen vor. Fantasievoll und erfinderisch erzählt das Schriftstellerehepaar vom Kunstverliebten und dem Magenleidenden, vom Gewohnheitsmenschen, der Einsamen und der Eingebildet-Vergesslichen. Und wer sich vor Selbsterkenntnis nicht scheut, kann sich im ein oder der anderen wiedererkennen.

Die einzige antike Charakterlehre modern interpretiert.
Als Nacherzähler antiker Stoffe beliebt und geschätzt, hat Köhlmeier gemeinsam mit seiner Frau den griechischen Philosophen Theophrast für das 21. Jahrhundert entdeckt. Die "Charaktere" des Theophrast, Nachfolger des großen Aristoteles in dessen Schule, bilden die erste und einzige Charakterlehre des Hellenismus, die zum Vorbild wurde für viele folgende bis hin zu Elias Canettis "Der Ohrenzeuge". Mit Blick auf den Menschen der Gegenwart betreiben Monika Helfer und Michael Köhlmeier seine berühmten Charakterstudien weiter. Anhand von besonderen und alltäglichen Situationen oder auch gewitzten Dialogen halten sie uns den Spiegel vor - ein Geschenkbuch mit philosophischem Mehrwert und Selbsterkenntnis-Gefahr.

Saumarkt Feldkirch
Donnerstag, 06. Mai 2017
20.15 Uhr