Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
Mittwoch, 22. November 2017
minimieren
Erzählkonzert


Emillio der Straßenkehrer

Am 19.10.2017 wurde in der Filiale Vorkloster ein musikalisch-clowneskes Erzählkonzert
zum Mitsingen und Mitspielen von Andreas Paragioudakis aufgeführt.

Das ist die Geschichte von Emillio, dem Straßenkehrer aus dem fernen Griechenland. Er ist fortgegangen, um sein Glück in den Alpen zu finden. Täglich muss er nun in seinem neuen Zuhause, tonnenweise Zeitungen und schlechte Nachrichten von der Straße kehren. Emillio würde aber viel lieber Musik machen, sogar mit seinem Besen.
Plötzlich tauchen viele Musikinstrumente auf…eine Ukulele, ein Akkordeon und allerlei Klangzeug. Emillio will die Menschen mit Klängen glücklich machen, das ist sein großer Wunsch!
Eine musikalische Erzählung voller Klangüberraschungen und Ausdrucksmagie.

 

minimieren
Lesung


Alex Beer

Der zweite Reiter

Am 17.10.2017 las Alex Beer aus ihrem brilliant recherchierten Roman, der das Elend im vom Krieg zerstörten Wien beschreibt. Dabei führte sie die Besucher vor allem in die dunklen Viertel der Stadt, in die Kanalisation und in die Arbeiterbaracken.
Ihre lebendige Erzählweise lässt schnell in die harte Realität der Nachkriegszeit eintauchen, mit der auch ihr Protagonist August Emmerich zu kämpfen hat:
eine schwere Kriegsverletzung, permanente Existenzängste und ein tot geglaubter Ehemann, der Agent Emmerichs neue Liebesbeziehung zerstört.

Alex Beer wurde in Bregenz geboren, hat Archäologie studiert und lebt in Wien.

 

minimieren
Vortrag von Edith Viktorin


Pubertät

Sie reden und reden, doch Ihr heranwachsendes Kind stellt die Ohren auf Durchzug. Es reagiert mit Motzereien oder zieht sich beleidigt und wortlos zurück. Aus dem pflegeleichten Kind ist ein aufmüpfiger, anstrengender Jugendlicher geworden.
Wie kann ich reagieren und ihn trotzdem erreichen? Für beide, Eltern und Jugendliche, ist es wichtig, im Gespräch, in Kontakt und in Beziehung zu bleiben.
Referentin Edith Viktorin, Pädagogin, Dipl. Familien- und Gruppenarbeiterin, Sexualpädagogin und Elternbildnerin, hat am 02.10.17, Wege gefunden, wie das gelingen kann.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut für Sozialdienste.

 

 

minimieren
Markus Köhle slamt

 

Markus Köhle schreibt um gehört zu werden: Einer der Pioniere der österreichischen Poetry Slam Szene präsentierte am 29. Mai seine einzigartigen Texte.
Sie gehen ins Ohr, ins Herz, ins Hirn und lassen kein Auge trocken.

Markus Köhle ist Tiroler Knödel in Wien und schreibt seit geraumer Zeit um sein Leben. Er ist Poetry Slam Moderator, Gründungsmitglied der Lesebühne Dogma,
schreibt als Markus Knack Kolumnen im 20er und ist Wortvertreter im DUM. www.autohr.at     

minimieren
Gesellschaftsklimatag

Wir haben gesprochen! Gesellschaftsklimatag 2017 in Bregenz

Das Wetter am 28. April sorgte mit starkem Schneefall und Kälte zwar dafür, dass die „Sprechstunden der Vielfalt“ nicht unter freiem Himmel stattfinden konnten, jedoch fand in den Ausweichlokalen ein reger Austausch zum gesellschaftlichen Klima statt.

Am Vormittag sprachen Schülergruppen über verschiedene Themenbereiche wie Empathie, Selbstbestimmung, Gemeinschaft… und die Bedeutung welche diese für Sie persönlich haben. Der Workshop wurde von der Präventionspädagogin Sabine Kaspar entwickelt und geleitet. In der Organisation und Durchführung tatkräftig unterstützt wurde Sie vom Team der Pfarrbücherei St. Gallus.

Bei der Sprechstunde am Nachmittag, die im Restaurant Kesselhaus stattfand, wurden Fragen wie „Wann fühlst du dich in deiner Umgebung bzw. Stadt wohl“ in Vier-Augen-Gesprächen diskutiert. Mit dabei waren unter anderem die Bregenzer Vizebürgermeisterin Sandra Schoch sowie Günter Willi, der Leiter der Dienststelle Jugend, Migration, Gemeinwesen, die sich auch den zum Dialog einladenden Fragen stellten. Büchertische der Stadtbücherei Bregenz luden zum Schmökern ein und präsentierten Bücher zu verschiedensten gesellschaftlichen Themen. www.gesellschaftsklima.at

minimieren
Kasperltheater für Kinder ab 3 Jahren

Die Kasperlinas präsentierten: "Der Kasperl in der Bücherei"

Donnerstag, 20. April 2017, 16 Uhr
Stadtbücherei Bregenz, Filiale Vorkloster, Rheinstraße 53

Der Kasperl besuchte die Bücherei und bemerkte, dass der böse Zauberer die Buchstaben aus den Büchern gezaubert hat.

Die Kasperlinas ließen ihre Handpuppen tanzen und die Kinder halfen dem Kasperl lautstark und voller Eifer seine Abenteuer zu bestehen.
Zwischen den Akten wurde ein Kasperllied gesungen.

 

minimieren
Lesung

Daniel Zipfel
Eine Handvoll Rosinen       

Ludwig Blum ist ein rechtschaffener Mann. Er glaubt an die Gesetze. An den Staat. An die Gerechtigkeit. Als Fremdenpolizist in Traiskirchen, dem größten Flüchtlingslager Österreichs, leistet er Hilfe, wo er kann und unterlässt sie, wo ihm die Hände gebunden sind. Bis es um die Abschiebung von Aram Khalil geht und im Zuge einer Betreuungskrise hunderte Flüchtlinge auf der Straße schlafen müssen. Da beginnt Ludwig Blum an den Gesetzen zu zweifeln und daran, ob die Welt eine gerechte ist.

Daniel Zipfel wurde 1983 in Freiburg geboren. Er wuchs in Wien auf, wo er 2007 sein rechtswissenschaftliches Studium abschloss. Seit 2008 arbeitet er als Jurist im Flüchtlingsbereich und veröffentlicht literarische Texte in Zeitschriften und Anthologien.

Im Anschluss an die Veranstaltung, FR 24.03.2017, hat die Stadtbücherei zu einem kleinen Umtrunk mit orientalischen Häppchen eingeladen.

 

minimieren
Köstliches von Nöstlinger - Theaterlesung mit dem Theater Phoenix

Eine Hommage an Christine Nöstlinger aus Anlass ihres 80. Geburtstags: Die Wiener Autorin ist für ihre Kinderbücher allseits bekannt.

Dass sie auch für Erwachsene Köstliches zu bieten hat, zeigte das Theater Phoenix am 23.02.2017 in der Stadtbücherei Vorkloster in seiner jüngsten Produktion.

Nöstlinger beschreibt den Alltagswahnsinn um sie herum auf ihre unnachahmliche Weise: witzig, bissig und ironisch, aber immer auch liebevoll. Die Themen kreisen um Beziehungskisten, typische Männer und echte Frauen, Helikoptermütter und Erziehungspannen. Das Ergebnis: ein buntes Sammelsurium an kurzweiligen Geschichten.

 

minimieren
Lesereise 2017 mit Barbara Schwarz und Susi Fux-Löpfe

Am 8.2.2017 besuchten die Kinder des Kindergarten Braike die Stadtbücherei im Vorkloster. Barbara Schwarz und Susi Fux-Löpfe gestalteten einen unterhaltsamen und spannenden Vormittag. Die Kinder waren mit viel Freude und Begeisterung dabei.

 

minimieren
Kamishibai Vorführung für die VS Schendlingen

Die Kinder der 2 b der VS Schendlingen zu Besuch in der Stadtbücherei im Vorkloster.

 

Wir freuen uns über die tolle Rückmeldung von Herrn Christian Sohm/Lehrer in Volksschule Schendlingen.

"Frau Karin Müller hat uns auf sehr nette und unterhaltsame Art und Weise anhand einer kleinen "Mini Schau Bühne" mit wechselnden Bildern die Geschichte vom Fuchs, der nicht lesen konnte, erzählt! Schließlich hat er´s dank Lesemaus und Lesehenne doch noch gelernt!

Herzlichen Dank, liebe Karin und lieber Wolfgang, für eure wirklich kinderfreundliche und humorvolle Betreuung!"

 

 

 

minimieren
Vortrag von Edith Viktorin

Kinder brauchen Grenzen! Brauchen Kinder Grenzen?

Am 09. November referierte die Pädagogin Edith Viktorin zum Thema Erziehung.
Wenn Kinder sprachlich immer geschickter werden und ihren Willen äußern können,
dann sind Konflikte an der Tagesordnung: Wie wirken Worte? So rede ich richtig mit
meinem Kind. So löse ich Konflikte fair.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut für Sozialdienste

 

minimieren
Clown Pompo

Witzige und poetische Geschichten für Kinder und Erwachsene.

Clown Pompo kam mit seiner Show am 06. Oktober 2016 in die Stadtbücherei Vorkloster. Mit geringen Mitteln entwickelte er Geschichten, die witzig und abwechslungsreich, oder zart und poetisch sein Publikum zum Lachen brachten. Kinder und Erwachsene hatten ihren köstlichen Spaß mit seinen unberechenbaren Faxen.
 


 

minimieren
Herbst im Kopf

Geschichten vom Erinnern und Vergessen

Es ist ein Herbst, der das ganze Jahr andauert. Trotzdem oder gerade deshalb birgt die zum Thema "Demenz" ausgewählte Literatur auch fröhliche, aufmunternde und tröstliche Momente. Zu hören waren Texte zum Lächeln und Weinen aus dem Roman "Still Alice" von Lisa Genova, sowie aus Werken von Hermann Hesse, Eugen Roth, Theodor Fontane u. a.

Es las Bernarda Giesinger. Dazu erklangen gefühlvolle und dramatische Musik von Nino Rota bis Astor Piazolla, gespielt von Dario Denti (Mandoline und Gitarre) und Susanne Scheier (Gitarre).

 

 

 

 

minimieren
Krimilesung mit Tatjana Kruse

Am 16. September las Tatjana Kruse aus ihrem Krimi

 „GLITZER, GLAMOUR, WASSERLEICHE“

Pauline Miller ermittelt bei den Bregenzer Festspielen:
Die Opernsängerin Pauline Miller ist wegen einem Auftritt bei den Festspielen in Bregenz am Bodensee. Sie singt bei „Turandot“ die Hauptrolle. Natürlich ist ihr geliebter Hund Radames an ihrer Seite, bis ihn plötzlich ein brutaler Dognapper entführt. Zur selben Zeit taucht noch eine Wasserleiche im Bodensee auf. Klar, dass Pauline vor lauter Angst um Radames, ihr Hündchen, keinen klaren Gedanken mehr fassen kann. Da wird die Oper zur Nebenrolle.

 

 

 

 


 

minimieren
StadtLesen in Bregenz 2016

Vom 18. bis 21. August wurde auf der Bregenzer Seepromenade zum öffentlichen Schmökern bei freiem Eintritt eingeladen. Das "Lesewohnzimmer" unter freiem Himmel brachte neben Lesemöbel, einem "Readers Corner" und einem "Genussturm", über 3000 Bücher für alle Lesehungrigen.
StadtLesen wird als Einladung verstanden, sich niederzulassen, ein Buch in die Hand zu nehmen und zu genießen.

Als bibliophiles Highlight las die österreichische Autorin Isabella Straub am Donnerstag, 18. August, um 19.00 Uhr aus ihrem Roman "Das Fest des Windrads" in der Stadtbücherei Bregenz.

Isabella Straub, geboren in Wien, lebt in Klagenfurt, Orchideenstudium, danach Jounralistin, jetzt Werbetexterin.
Sie ist Absolventin der Leondinger Akademie für Literatur und erhielt diverse Auszeichnungen für ihre Kurzgeschichten.

 

minimieren
Einweihung der Öffentlichen Bücherschränke


Bei strahlendem Sonnenschein konnte am 5. Juli 2016 die Eröffnung der Öffentlichen Bücherschränke gefeiert werden. Das Rahmenprogramm startete vormittags mit einem literarischen Frühstück bei dem Lieblingstexte vorgetragen wurden. Das nachmittägliche Familienprogramm mit einer gemütlichen Leseinsel, Großspielen, Kinderschminken und den Bastelstationen (Bücherwürmer filzen und Basteln aus alten Büchern) wurden von zahlreichen Kindern genutzt. Die Höhepunkte am Nachmittag waren die Vorführungen des Kindergarten Mariahilf und der Volksschule Rieden. Zudem bot das Mädchenzentrum Amazone einen interessanten Workshop zum Thema "kost NIX shop", bei dem Jugendliche erfahren konnten, wie man aus alten Sachen Geld machen kann und auf Tauschbörsen Neues erhält. Kulinarisch verwöhnt wurden die Besucherinnen und Besucher von "Susi`s Zauberei".

Nach der abschliessenden Poetry Slam Performance mit der international bekannten österreichischen Poetry Slammerin Mieze Medusa am Abend, wurde der Bücherschrank im Park Mariahilf von Kulturstadtrat Michael Rauth enthüllt und an die Bevölkerung zur Nutzung übergeben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen vielfältigen und gelungenen Eröffnungstag möglich gemacht haben!

Informationen zu den Bücherschränken

 

minimieren
Vortrag von Rochus Schertler

Mit Lebenslust in den globalen Umweltwandel

Im Rahmen der Umweltwoche 2016 referierte Rochus Schertler in der Filiale Vorkloster über den Klimawandel und seine Folgen.

Die Menschheit verändert den Planeten Erde in nie gekannter Größenordnung - und das nicht zu ihrem eigenen Vorteil. Viele Szenarien sind richtig gruselig. Angst und Verzweiflung angesichts von Umweltproblemen globalen Ausmaßes aber sind Rochus Schertlers Sache nicht… Und deshalb: mit Lebenslust hinein in die „Gruselschau des Umweltwandels“
Ein Vortrag über Lust und Frust im Klimawandel. Über nicht vorhandene Inseln voll mit Seligen,
über Eigenverantwortung und warum zu viel Putzen doch nicht immer gut ist. Fesselnd, spannend, unterhaltsam.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Vorarlberger Energieinstitut

 

 

 

 

 

 

 

minimieren
Vortrag

ÜBERWACHT UNG AUSGESPÄHT

Firmen wie Facebook, Amazon oder Google kennen unsere geheimen Wünsche und Gedanken, machen sie zur Ware und ignorieren oft jeglichen Datenschutz. Geheimdienste greifen mit umspannenden Überwachungsnetzwerken in unser Leben ein. Regierungen hebeln im "Kampf gegen den Terror" unsere Persönlichkeitsrechte aus.

Svea Eckert, Netzexpertin und Reporterin für Das Erste Deutsche Fernsehen, hat nachgefragt: Was machen Unternehmen mit unseren Daten? Darf der "Kampf gegen den Terror" unsere Selbstbestimmungsrechte aushebeln? Welche Folgen hat das für uns? Sie appelliert an den persönlichen Datenschutz und an die Politik, die Ideale bürgerlicher Freiheit nicht leichtsinnig zu verraten.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Grünen Bildungswerkstatt

minimieren
Zaubershow

Spooky Doo Zaubershow

Spooky-Doo ist eine freche, witzige Zaubershow für die ganze Familie. Es wurde gelacht, geblödelt und natürlich kräftig gezaubert. Das Motto lautete: Gemeinsam schaffen wir viel mehr als alleine!
I
m Mittelpunkt stand der liebenswürdige und pfiffige kleine Geist Spooky. Gemeinsam mit den Kindern stellt er die Welt, so wie wir sie kennen, auf den Kopf.

minimieren
Oliver Scherz

Lesereise mit Oliver Scherz

Am 7. April 2016 war der bekannte Kinder- und Jugendbuchautor Oliver Scherz zu Gast in der Stadtbücherei Bregenz, Filiale Vorkloster. Er las  für die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Schendlingen aus seinem neuen Buch "Keiner hält Don Carlos auf".

Keiner hält Don Carlos auf
Fünf Monate, zwei Wochen und sechs Tage. So lange wartet Carlo schon auf seinen italienischen Papa. Aber der kommt einfach nicht. Also macht Carlo sich auf den Weg zu ihm. Ganz allein, im Nachtzug, im Taxi und mit der Fähre. Ohne Fahrkarte oder festen Plan. Dabei trifft er außergewöhnliche Menschen und kämpft sich durch die italienische Pampa. Bis er endlich vor der Tür seines Vaters steht...

 

 

 

 

 

 

 

minimieren
Theater für Kinder

Tausche Erbse gegen Prinz...

 

Wenn das nur mal so einfach wäre. Dabei hat es ja schon einmal die „Prinzessin auf der Erbse“ vorgemacht. Obwohl. Die war ja eine ganz wehleidige Zimperliesl. Prinzessin „Schnell wie der Wind“ ist da aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Prompt sucht zur selben Zeit Prinz „Fürcht mich nicht“ eine Freundin, also eine Frau. Er gibt ein Inserat in der königlichen Lokalzeitung „Herold“ auf. Doch da steht die Prinzessin schon längst vor den Toren der Burg vom Prinzen…

Inszenierung, Schauspiel, Idee, Bühnenbild u. Technik:

Sabine Aigner und Helmut Schlatzer vom Theater/Baum/Schere


minimieren
Lesung mit Folke Tegetthoff

 „ Hallo, Herr Husten! Guten Tag, Frau Bauchweh!“

Geschichten zum Gesundwerden! Folke Tegetthoff hat ein ganz besonderes Medizinbuch geschrieben. Allerdings nicht, um Eltern und Betreuungspersonal mit naturwissenschaftlichen Fakten einzudecken, sondern um Erkrankungen etwas von ihrem Schrecken zu nehmen. Dies geschieht, indem Krankheiten und Symptome personalisiert, ihnen also auch sympathische Züge zuerkannt werden, und die “Besser Fee” als Moderatorin auftritt.

Benefizveranstaltung für die Ronald McDonald Kinderhilfe

  

   
Veranstaltungen Archiv
minimieren
Lesung mit Petra Hartlieb

 "Meine wundervolle Buchhandlung"

Petra Hartlieb lebt gemeinsam mit ihrer Familie in und über einer Buchhandlung. Ihrer eigenen. Aus einer Schnapsidee heraus bewarb sie sich im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditionsbuchhandlung in Wien. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer neuen Stadt, ohne zu wissen, worauf sie sich einließ. Im Herzen ist Petra Hartlieb Hippie geblieben, auf dem Papier ist sie aber nun schon seit zehn Jahren Unternehmerin.

In diesem Buch erzählt sie ihre eigene Geschichte und die ihrer Buchhandlung. Einer Buchhandlung, die zum Wohnzimmer für die eigene Familie wird und zum Treffpunkt für die Nachbarschaft. Mit Stammkunden, die zu Freunden werden, und Freunden, die Stammkunden sind.

Die Lesung fand im Rahmen der Aktion "Österreich liest" statt.

 

 

minimieren
Clowntheater mit Clown Dido

Wenn Clow Dido liest - erlebt er viele Abenteuer

 

Clown Dido liebt Bücher. Clown Dido mag tolle Geschichten. Und wenn Clown Dido vorliest, dann werden die Bücher lebendig. Dazu braucht er natürlich die Hilfe der großen und kleinen Zuschauer. Da singen dann alle begeistert das Lied vom kleinen Engel Berti mit seinen lustigen Wörtern. 

Mit seinem Programm begeistert Clown Dido die Kinder und Familien zum Lesen. Aber nicht nur das, er macht Lust auf mehr und zeigt, wie einfach es ist, aus Büchern tolle Leseabenteuer zu machen.

Diese Veranstaltung fand im Rahmen der Aktion "Österreich liest" statt.

 

minimieren
Vortrag von Christa Lissy-Rauch

Mein Kind kommt in die Schule

Die Schule beginnt, begeleitet von freudigen Erwartungen, aber auch von Unsicherheiten und vielen Fragen: Wie kann ich mein Kind in dieser Zeit gut begleiten? Was bedeutet die Einschulung für mein Kind? Was ist in dieser Phase zu beachten?
In Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialdienste

   

minimieren
Buchpräsentation

Emmanuel Mbolela
Mein Weg vom Kongo nach Europa

In der Demokratischen Republik Kongo geboren, studierte Emmanuel Mbolela in seiner Heimatstadt Ökonomie, musste jedoch nach kurzer Haft aus politischen Gründen 2002 das Land verlassen. In seiner autobiographischen Erzählung schreibt er über seine politische Aktivität im Kongo und die brutale Repression staatlicher Sicherheitsorgane, die ihn in die Emigration zwingt. Er berichtet auf eindrückliche Weise von der Gewalt und Ausbeutung während der Flucht.

  

 

minimieren
Theater Phoenix liest und spielt humorvolle Geschichten von Horst Evers

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Aktion "Tischlein deck dich"
Für Eile fehlt mir die Zeit!
Horst Evers ist der Meistererzähler der Aberwitzigkeiten des Alltags: Fußball, Ikea, der lästige Schnupfen und die Tücken von Facebook, Peinlichkeiten in der Erziehung oder Werbeanrufe...Der Autor betrachtet die Welt um ihn herum mit kindlicher Naivität und macht daraus unterhaltsame und zum Teil sehr schräge Geschichten.

  

minimieren
Vortrag von Edith Viktorin

Erziehen wird immer schwieriger

Wie entsteht dieser Eindruck? Ist unser Leben zu kompliziert geworden?
Die Kinder sollten selbstbewusst durchs Leben gehen, erfolgreich sein, Probleme bewältigen können und glückliche Erwachsene werden. All dies ist nicht einfach zu vereinbaren.
Der Vortrag fand in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialdienste statt.