Diese Seite verwendet Cookies.
<Hier klicken>
Mittwoch, 26. Juli 2017
   
minimieren
Kurzinformationen der Stadtbüchereien

Monatlich werden Kurzinformationen erstellt, welche eine Auswahl der Buchneuankäufe vorstellen. Diese liegen in gedruckter Form auch an den Ausgabetheken zur freien Entnahme auf. Die Kurzinfo gibt es für Erwachsene bzw. Kinder- und Jugendliche.

Kurzinfo Erwachsene

Kurzinfo Kinder/Jugend

   
Kurzinfo Erwachsene 333 Kurzinfo Kinder/ Jugend 206
   
Kurzinfo Erwachsene 332 Kurzinfo Kinder/ Jugend 205
   
Kurzinfo Erwachsene 331 Kurzinfo Kinder/ Jugend 204
   
Kurzinfo Erwachsene 330 Kurzinfo Kinder/ Jugend 203

 

minimieren
Buchtipp von Uwe Kofler


Luise Maier

DASS WIR UNS HABEN

Dieser Roman ist ein Kammerspiel mit vier Beteiligten. Eine Familie: Mutter, Vater, der Bruder, die kleine Schwester. In kurzen Sequenzen erinnert sich die Schwester an das Familienleben, so alltäglich wie existentiell. Von eindringlichster Nähe ist die Rede und von sprachloser Distanz. Dass es unter der Oberfläche brodelt, lässt sich schnell erahnen.

Hier handelt es sich um das Debüt der jungen Österreicherin Luise Maier. Geboren 1991 in Schardenberg/ Oberösterreich. Das Buch wird allerorts hochgelobt („Ein Debüt von enormer erzählerischer Kraft.“).

Ich persönlich tat mir mit den einzelnen Familiensequenzen etwas schwer. Diese waren stellenweise direkt und zum Teil geschmacklos. Sollte es sich wirklich um biographische Erinnerungen handeln, dann hatte Luise eine nicht immer schöne Kindheit. Aber wer hatte das schon?

Aber wie so oft, muss sich der geneigte Leser selbst ein Urteil bilden. Viel Spaß beim Lesen.

minimieren
Buchtipp von Ruth Schnuderl

 

Franzobel

DAS FLOSS DER MEDUSA
 

18. Juli 1816: Vor der Westküste von Afrika entdeckt der Kapitän der Argus ein etwa zwanzig Meter langes Floß. Was er darauf sieht, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren: hohle Augen, ausgedörrte Lippen, Haare, starr vor Salz, verbrannte Haut voller Wunden und Blasen … Die ausgemergelten, nackten Gestalten sind die letzten 15 von ursprünglich 147 Menschen, die nach dem Untergang der Fregatte Medusa zwei Wochen auf offener See überlebt haben. Da es in den Rettungsbooten zu wenige Plätze gab, wurden sie einfach ausgesetzt.

Mit grandiosen Sprachspielen, pointierten Figuren und einer sehr guten Erzählstrategie hat Franzobel die historische Katastrophe der Medusa in einen Roman verwandelt. Die Gesellschaftskritik an den damaligen Ereignissen ist bedenklicherweise immer noch sehr aktuell.

minimieren
Buchtipp von Uwe Kofler

Hugo Portisch

LEBEN MIT TRUMP. Ein Weckruf

Nie zuvor war die Welt so unberechenbar und mit so vielen Problemen konfrontiert wie heute. Mit der Wahl Donald Trumps zum 45. US-Präsidenten ist die Lage noch schwieriger geworden. Wird sich das Gleichgewicht zwischen den Supermächten USA und Russland verlagern? Was passiert nun in den Krisen- und Kriegsregionen der Welt? Wie reagieren die Länder Europas auf die amerikanische Politik? Und was bedeutet das für jeden Einzelnen von uns?

Hugo Portisch erklärt die unübersichtliche weltpolitische Lage und macht sich Gedanken zur neuen Weltordnung. Ein kleines, aber wichtiges Buch. Mit der Message, dass einzelne EU-Staaten ihre Probleme selber in den Griff bekommen sollen.

minimieren
Buchtipp von Christian Rüscher

Bernd Hufnagl

Besser fix als fertig - Hirngerecht arbeiten in der Welt des Multitasking

Der österreichische Neurobiologe, Berater und Hirnforscher Bernd Hufnagl war am 26. März zu Gast in der Radiosendung „Frühstück bei mir“ mit Claudia Stöckl. Durch diese Sendung bin ich auf sein interessantes Buch gestoßen, welches sich zum einen mit den Anforderungen der modernen Arbeitswelt und zum anderen mit der Logik und Dynamik unseres Gehirns beschäftigt und die zwei Themen in Zusammenhang bringt.

 

Unsere Arbeitswelt ist geprägt von Hektik, Ablenkung und Zeitdruck. Wir erledigen Dinge, die andere vorgeben, setzten Ziele um, die nicht unsere eigenen sind – und das möglichst gleichzeitig und schnell. Unser Gehirn passt sich seit Jahrmillionen ständig neuen Rahmenbedingungen an – auch an die Welt des Multitasking. Allerdings mit problematischen Folgen: Aufmerksamkeitsprobleme, Ungeduld und zunehmende Oberflächlichkeit.

 

„Immer mehr, immer schneller und immer mehr gleichzeitig, bis nichts mehr geht!“ ist die Devise. Darum ist dieses Buch auch ein Plädoyer für mehr Geduld und Achtsamkeit in unserem hektischen Alltag.

minimieren
DVD Tipp von Christian Rüscher

Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Ein Film von Cyril Dion und Melanie Laurent

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift Nature eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Eine wunderbare Dokumentation die den Fokus nicht auf die Probleme sondern auf die Lösungen legt.
Ein Film der Aufbruchsstimmung erzeugt und Mut macht, dass andere Wege möglich sind.